Einige interaktive Whiteboards im Bildungsbereich nutzen Infrarot-(IR-)Technologie, wobei die Touch-Overlays im Rahmen eingebettet sind. Dadurch entsteht ein unsichtbares Raster aus IR-Strahlen. Sensoren erkennen Berührung, wenn die Rasterebene durch die Berührung durchbrochen wird.
User-added image
Die IR-Technologie ist zwar eine hervorragende Multitouch-Lösung, weist aber dennoch einige Probleme auf:

  • Die IR-Strahlen können durch feste Gegenstände, eine darauf liegende Handfläche oder andere Hindernisse blockiert werden.
  • Sehr helles Sonnenlicht kann die Leistung beeinträchtigen.
  • Berührung kann auch ohne Kontakt mit der Oberfläche erkannt werden, was nicht immer intuitiv ist.

Falls Ihr ActivBoard Touch zu empfindlich reagiert, achten Sie bitte darauf, dass am angeschlossenen Computer die optimale Auflösung eingestellt ist. Wenn Sie außerdem den digitalen ActivBoard-Stift erworben haben, stellen Sie bitte sicher, dass Sie ihn gebunden haben.

Wenn Sie den digitalen Stift des ActivBoard als Stift verwenden, ohne ihn zu binden, kann das dazu führen, dass er vom ActivBoard als Touch-Eingabe behandelt wird, da er das IR-Raster durchbricht, bevor er die Oberfläche berührt. Durch das Binden des digitalen Stifts des ActivBoard kann ein Links- und ein Rechtsklick verwendet werden. Das ActivBoard kann dann zwischen Bewegung (der digitale Stift berührt die Oberfläche nicht) und Schreiben (der digitale Stift berührt die Oberfläche) unterschieden werden.